Falls Sie Ihre Stöcke einmal vergessen sollten, können Sie jederzeit einen heruntergefallenen Ast finden und ihn als Wanderstock verwenden. Man sollte ihn niemals von einem lebenden Baum abreißen, da es sich um eine geschützte Art handeln könnte.

Hirten auf der ganzen Welt haben Stöcke, Stangen und Holzstangen als wichtiges Werkzeug benutzt.  Im Wald sind sie besonders wichtig.  Sie helfen uns beim Gehen, können Tiere verscheuchen und uns helfen, in Berggebieten bequemer rauf oder runter zu gehen. Kanarische Hirten praktizieren eine Volkssportart, den „Hirtensprung“, wobei sie lange Holzstangen verwenden um sich sicher über Schluchten und steile Böschungen zu transportieren.

In Nordspanien wurden Holzstöcke hauptsächlich aus Haselnuss hergestellt.  Es sind biegsame, aber starke Stöcke.  Hirten benutzten sie in den Bergen, um zu springen, zu klettern, das Vieh zu führen und auf Hängen oder verschneiten Flächen zu laufen.  Sie werden auch heute noch verwendet.

Das alte Foto stammt nicht von den Olympischen Spielen 1900.  Es handelt sich um einen Wettbewerb der Hirten in den Picos de Europa.  Heutzutage ist der „salto pasiego“ eine traditionelle kantabrische Sportart, die ein wenig an Stabhochsprung erinnert.

Um Ihnen zu zeigen, was man mit einer einfachen Stange alles machen kann …

(das klassische Foto stammt von www.foropicos.net)

Si te ha parecido interesante este artículo, puedes suscribirte a nuestros boletines. En ellos hablamos de éste y otros temas, siempre relacionados con la naturaleza, cultura, historia y turismo sostenible.  Además, ofrecemos interesantes descuentos y promociones en nuestras actividades. Entra en www.asturianways.com y díselo al osito, te está esperando.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.